Gefahrgut

Orangenfarbige Warntafel helfen der Feuerwehr im Schadensfall weiter
Sie befinden sich hier > Startseite > Wissenswertes > Gefahrgut
Sie haben sich bestimmt schon mal gefragt - was bedeuten die orangenfarbigen Warntafel an den Lastkraftwagen? Für die Beförderung von gefährlichen Gütern auf Straßen und Schienen besteht generelle Kennzeichnungspflicht durch orangefarbigen Warntafeln mit bzw. ohne Kennzeichnungsnummern. Die Warntafel helfen der Feuerwehr im Schadensfall mit gefährlichen Stoffen und Gütern die richtigen Entscheidungen zu treffen und die geeigneten Maßnahmen einzuleiten. Auf der Bundesstraße 16 fahren größtenteils Tanklastzüge mit Diesel/Heizöl (UN 1202) und Benzin (UN 1203). Im oberen Teil befindet sich die Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr (Gefahrnummer) und im unteren Teil die Nummer zur Kennzeichnung des Stoffes (Stoffnummer). Gefahrnummer (Kemmler-Zahl) Stoffnummer (UN-Nummer) Beispiel: Benzin (UN 1203): Gefahrnummer 33, leicht entzündlicher flüssiger Stoff (Flammpunkt unter 20 °C).

Gefahrnummer

Die Kennzeichnung der Gefahr (Gefahrnummer) besteht aus zwei oder drei Ziffern. Die Ziffern weisen auf folgende Gefahren hin: 2 Entweichen von Gas durch Druck oder chemische Reaktion 3 Entzündbarkeit von Flüssigkeiten (Gase/ Dämpfe) oder selbsterhitzungsfähiger flüssiger Stoff 4 Entzündbarkeit von festen Stoffen oder selbsterhitzungsfähiger fester Stoff 5 Oxidierende (brandfördernde) Wirkung 6 Giftigkeit oder Ansteckung 7 Radioaktivität 8 Ätzwirkung 9 Gefahr einer spontanen heftigen Reaktion X Reagiert mit Wasser (der Zahl vorangestellt) Eine verdoppelte Ziffer weist auf die Zunahme der entsprechende Gefahr hin. Beispiel: Stickstoff (UN 1977): Gefahrnummer 22, tiefgekühlt verflüssigtes Gas, erstickend. Wenn die Gefahr eines Stoffes ausreichend von einer einzigen Ziffer angegeben werden kann, wird dieser Ziffer eine Null angefügt. Beispiel: Magnesiumnitrat (UN 1474), Gefahrnummer 50, brandfördernder fester Stoff. Wenn der Nummer zur Kennzeichnung der Gefahr der Buchstabe “X” vorangestellt ist, reagiert der Stoff in gefährlicher Weise mit Wasser. Beispiel: Natrium (UN 1428): Gefahrnummer X 423, entzündbarer fester Stoff, der mit Wasser gefährlich reagiert und entzündbare Gase bildet.

Stoffnummer

Die Kennzeichnung des Stoffes (Stoffnummer) besteht aus einer vierstelligen Zahl. Anhand der Stoffnummer ist es möglich, den betreffenden Stoff aus einer Stoffliste zu ermitteln. Jeder Stoff oder Stoffgruppe ist einer Stoffnummer zugeordnet. Gefahrnummer (Kemmler-Zahl) Stoffnummer (UN-Nummer) Beispiel: Diesel/Heizöl (UN 1202), Gefahrnummer 33, leicht entzündlicher flüssiger Stoff.

Gefahrensymbolen

Ein Gefahrensymbol gibt einen erkennbaren Hinweis auf die Gefahren, die von einen Gefahrenstoff ausgehen.  
E, Explosionsgefährlich
O, Brandfördernd
F+, Hochentzündlich
F, Leichtentzündlich
T+, Sehr giftig
T, Giftig
C, Ätzend
Xi, Reizend
Xn, Gesundheitsschädlich
N, Umweltgefährlich
GHS01 - Explodierende Bombe
GHS02 - Flamme
GHS03 - Flamme über einen Kreis
GHS04 - Gasflasche
GHS05 - Ätzwirkung
GHS06 - Totenkopf mit        gekreuzten Knochen
GHS07 - Ausrufezeichen
GHS08 - Gesundheitsgefahr
GHS09 - Umwelt
keine direkte Entsprechung
Handhabung: Schlag, Stoß, Reibung, Funkenbildung und Hitzeeinwirkung vermeiden!
Handhabung: Kontakt mit Zünd - und Gefahrenquellen ( Luft, Wasser ) vermeiden!
Handhabung: Jeden Kontakt mit brennbaren Stoffen vermeiden!
Handhabung: Dämpfe nicht einatmen und Berühung mit der Haut, Augen und Kleidung vermeiden!
Handhabung: Jeglichen Kontakt mit dem menschlichen Körper vermeiden und bei Unwohlsein sofort Arzt aufsuchen!
Handhabung: Dämpfe nicht einatmen und Berühung mit Haut und Augen vermeiden!
Handhabung: Kontakt mit dem menschlichen Körper, auch Einatmen der Dämpfe, vermeiden und bei Unwohlsein den Arzt aufsuchen!
Handhabung: Je nach Gefahrenpotential nicht in Kanalisation, Boden oder Umwelt gelangen lassen. Besondere Entsorgungsvorschriften beachten!!
Klasse 5.2
Klasse 2.1
Klasse 3
Klasse 4.1
Klasse 4.2
Klasse 4.3
Klasse 5.2
Klasse 1
Klasse 5.1
Klasse 2.2
Klasse 8
Klasse 6.1
Klasse 2.3
keine direkte Entsprechung
Klasse 9
Handhabung: Schlag, Stoß, Reibung, Funkenbildung und Hitzeeinwirkung vermeiden!
Quelle: wikipedia.org Alle Angaben ohne Gewähr
Keine Entsprechung
Gefahren- Gefahrenbezeichung Piktogramm Kodierung / Bezeichnung Gefahrgutklasse  symbol
QUICK-LINKS
ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestraße 1a 93077 Bad Abbach - Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
  KONTAKT   I   ANFAHRT   I   IMPRESSUM
Copyright © 2007 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby!  Für weitere Informationen einfach HIER klicken