Grillen

Was ist zu beachten! Maßnahmen wenn doch etwas passiert!
Sie befinden sich hier > Startseite > Tipps > Grillen
Jedes Jahr passieren ca. 4.000 Grillunfälle und dabei enden ca. 500 mit schwersten Verbrennungen. Durch leichtsinniges Hantieren beim Grillen leiden viele Menschen oftmals ihr ganzes Leben unter den Folgen. Damit die Grillparty nicht schlagartig endet und Sie oder einige ihrer Gäste per Blaulicht und Martinshorn abgeholt werden, möchten wir Ihnen gerne einige Sicherheitsstipps an die Hand geben!

Tipps

Der Grill muss im Freien immer auf einem festen Untergrund stehen. Der Untergrund sollte eben und feuerfest sein. Achten Sie auf die Kippsicherheit! Achten Sie auf sicheren Abstand (Mindestabstand ca. 5 Meter) zu brennbaren Materialien. Gilt auch für Sträucher oder Bäumen! Verwenden Sie den Grill nicht in geschlossenen Räumen (z.B. Garage, Sonnenschirm, Zelt etc.)! Verschieben Sie den Grill nicht während des Grillens! Den Grill nie unbeaufsichtigt brennen lassen! Achten Sie darauf, dass keine Kinder im Grillbereich spielen! Vor der Verwendung eines Gasgrills müssen Sie die Anschlüsse auf Dichtigkeit überprüft. Der Verbindungsschlauch und die Gasflasche darf beim Grillen nicht der Hitze ausgesetzt werden! Bei einem Elektrogrill achten Sie bitte darauf, dass das Stromkabel stolperfrei verlegt ist! Grillen Sie möglichst nicht bei starkem Wind. Achten Sie auf die Windrichtung. Es besteht die Gefahr, dass die Glut verweht wird. Bei einem gasbetriebenen Grill erlischt die Flamme und das Gas kann weiterhin unkontrolliert austreten! Nur mit Grillhandschuhe und/oder mit langer Grillzange grillen! Möglichst keine Kunstfasertextilien beim Grillen tragen. Evtl. eine Grillschürze tragen! Verwenden Sie nur handelsübliche Grillkohle und Grillanzünder. Keinesfalls Ölofenanzünder.  Feuer niemals mit Spiritus oder Benzin entzünden! Geeignetes Löschmittel (z.B. ein Eimer mit Wasser, Sand etc.) bereithalten! Tropfendes Fett in die Glut kann spritzen und schmerzhafte Verbrennungen verursachen. Verwendung von sogenannten Grillschalen kann das abtropfende Fett auffangen! Entzündendes Fett niemals mit Wasser, sondern mit einer Löschdecke oder mit einem Pulverlöscher bekämpfen! Nach dem Grillen die Kohlen ausbrennen lassen. Nicht mit Wasser löschen. Beim Ablöschen mit Wasser entstehen große Mengen von heißem Wasserdampf, was zu Verbrühungen führen kann. (1 Liter Wasser ergibt 1.700 Liter Wasserdampf) Grillkohle und Asche nie auf den Rasen oder auf einen Acker schütten. Entsorgung erst, wenn diese völlig erkaltet ist. Achten Sie auf das richtige Gefäß (kein Karton oder brennbare Gefäße).

Wenn doch etwas passiert ist > NOTRUF 112 absetzen!

Verbrühungen oder Verbrennungen müssen sofort mit Wasser gekühlt (min. 15min.) werden. Tauchen Sie nie die ganze Person ins kalte Wasser (wegen Schock- und Unterkühlungsgefahr). Betroffene Personen beruhigen und bei Schock Beine hoch lagern (Schocklagerung). Brennende Personen auf den Boden werfen und über den Boden rollen. Sie können auch eine Wolldecke zum Ersticken der Flammen nehmen. (Decke aus synthetischen Fasern ist nicht geeignet - kann sich in die Haut einbrennen)
QUICK-LINKS
ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestraße 1a 93077 Bad Abbach - Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
  KONTAKT   I   ANFAHRT   I   IMPRESSUM
Copyright © 2007 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby!  Für weitere Informationen einfach HIER klicken