QUICK-LINKS
ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestraße 1a 93077 Bad Abbach - Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
  KONTAKT   I   ANFAHRT   I   IMPRESSUM
Copyright © 2007 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
16. Dezember 2017 

Kommandant, Stefan Müller, absolvierte den Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“ erfolgreich!

Der Lehrgang vom 4. – 7. Dezember 2017 an der Staatlichen  Feuerwehrschule Regensburg hat das Ziel, als Leiter der FFW Lengfeld nicht nur im Einsatz, sondern auch in der Organisation und Verwaltung das Team führen zu können. Kommandant einer Freiwilligen Feuerwehr zu sein, gehört zu den anspruchsvollen Aufgaben des Feuerwehrwesens und mit vollem Einsatz und  „Herzblut“ müssen die Arbeiten bewältigt werden. Natürlich bedarf es dafür die volle Unterstützung des gesamten Teams. Der viertägige Lehrgang beinhaltet die wesentlichen Rechtsgrundlagen und  Ausbildungsinhalte, wie: Unfallverhütung – Gefährdungsbeurteilung – Stressbewältigung – Einsatznachbearbeitung – Berichtswesen – Haushaltswesen – Technischer Prüfdienst – Geräteprüfung – Verantwortlichkeit des Kommandanten – Löschwasserversorgung – Vorbeugender Brandschutz – Rettungswege – Ermittlungs-/Richtwertverfahren – Öffentlichkeitsarbeit – Personalplanung – Personalführung – Organisation – Geschäftsverteilung – Versicherungsschutz – Ausbildung in der Feuerwehr – Alarmierungsbekanntmachung – Integrierte Leitstelle – Einsatzberichte – Feuerwehrplan – Einsatzplan – Neuerungen Gratulation an den Kommandanten Stefan Müller zur bestandenen Prüfung und alle Wünsche an ihn für die neue verantwortliche Aufgabe als Kommandant der FFW Lengfeld! 09. Dezember 2017 (Verfasser: Stefan Müller)

Feuerwehrseelsorger und Diakon ,Walter Bachhuber, besuchte den Aufbaulehrgang “Psychosoziale

Notfallversorgung (PSNV) und den SbE-Grundkurs“ an der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried

Seelsorger Walter Bachhuber besuchte vom 20. - 24. November 2017 den Lehrgang PSNV und den SbE-Grundkurs (Baustein I und II) an der staatlichen Feuerwehrschule in Geretsried. Die SbE-Bundesvereinigung ist einer größten Anbieterorganisation für Einsatznachsorge-Ausbildungen im deutschsprachigen Raum. Der Baustein I beschäftigt sich mit denGrundlagen der Psychotraumatologie mit dem Schwerpunkt Einzelgespräch mit belastenden Kameraden. Der Baustein II befasst sich mit Gruppenmaßnahmen, insbesondere mit den Kurzbesprechungen (Defusing / deutsch: Entschärfung). Inhalte des fünftägigen Lehrganges: Baustein I: Grundlage der Psychotraumatologie, Stress und Belastung, akute Belastungsreaktion, posttraumatische Belastungsstörung, Grundlagen der Psychosozialen Notfallversorgung, SbE-Stressbearbeitung und Einzelgespräche nach belastenden Ereignissen, Überblick SbE- Maßnahmenpaket und die Strukturen der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV).   Baustein II: Prozess psychischer Traumatisierung, Stressbearbeitung nach belastenden Ereignissen, SbE-Maßnahmenpaket, Modelle verschiedener Gruppengespräche, SbE-Kurz- und Nachbesprechungen im Detail mit Rollenspiel und Umgang mit eigenen Belastungen.   Feuerwehr – ein Dienst mit vielfältigen Herausforderungen. Der Feuerwehrdienst hat aber auch seine Schattenseiten. Konfrontationen mit Sterben, Tod und Leid kann die Einsatzkräfte belasten. Werden die Schattenseiten des Feuerwehrdienstes aus dem Feuerwehralltag und aus Einsatzsituationen nicht rechtzeitig beachtet, können sich langfristig unangenehme Folgen (z. B. Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme bis hin zu einem Burnout und Depressionen) entwickeln. Deshalb ist es wichtig, dass Kameraden, die solche Situationen erlebt haben, das Wissen unseres Diakon, Walter Bachhuber in Anspruch nehmen, denn die Gesundheit unserer Kameraden ist uns sehr wichtig. Mit Walter Bachhuber haben wir bei der Feuerwehr Lengfeld einen sehr gut ausgebildeten Kameraden, der die Anzeichen und Risiken kennt und durch adäquate Maßnahmen lassen sich diese Risiken deutlich reduzieren. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Lehrgang. Es ist gut zu wissen, dass wir einen Feuerwehrseelsorger in unserer eigenen Mannschaft haben. 05. Dezember 2017 (Verfasser: Stefan Müller)

Andreas Köglmeier hat den Atemschutzgerätewart-Lehrgang erfolgreich bestanden!

…und kann damit den Kommmandanten, Stefan Müller, bei der Ausbildungsarbeit in dem sehr wichtigen Sachgebiet „Atemschutz“ entlasten. Wir gratulieren Andreas zum bestandenem Lehrgang. Nun ein Überblick über den viertägigen Lehrgangsbesuch vom 20. - 23. November 2017 des „Atemschutzgerätewarts“ an der staatlichen Feuerwehrschule Regensburg. In 32 Unterrichtseinheiten wurden die Ausbildungsinhalte: - Rechtsgrundlagen - Atemschutzmaske - Pressluftatmer - Lungenautomat - Druckluftflaschen - Kompressoren und Füllanlagen - Reinigung und Desinfektion - Prüfung der Atemschutzgeräte und deren Komponenten vermittelt. Außerdem wurden die Teilnehmer in die Wartung und  Prüfung von Chemikalienschutzanzüge eingewiesen. Ausbildungsziel: Der Lehrgangsteilnehmer soll Wartung, Pflege und Reparatur von Atemschutzgeräten durchführen und die Ausbildung im Themenbereich „Atemschutz“ unterstützen. Jeder Lehrgang endet mit einer Prüfung, die aus einem praktischen und einem theoretischen Teil bestand. Wir haben mit Andreas einen Kameraden, der die eigene Ausbildung der Atemschutzgeräteträger bei der Feuerwehr Lengfeld mit seinem erlernten Wissen übernehmen kann. 12. November 2017 (Verfasser: Stefan Müller)

Leistungsprüfung: Die Gruppe im Löscheinsatz unter Atemschutz - 9 Feuerwehrmänner erfolgreich!

Am 9. November 2017 bestätigten der Kreisbrandmeister Wolfgang Kargl, Andreas Hohmann und Markus Schmaus den 9 Teilnehmern der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz Variante III“ der Lengfelder Feuerwehr eine sehr gute Leistung. Erstmalig in der Geschichte der Lengfelder Feuerwehr wurde die Variante III (unter Atemschutz) abgelegt. Die Gruppe stellte sich dieser Leistungsprüfung, bei der ein einsatznaher Löschaufbau mit Vorgehen unter Atemschutz zu absolvieren war. Dank der perfekten Ausbildung konnte der Löschaufbau innerhalb von 300 Sekunden aufgebaut und die Saugleitungen innerhalb von 100 Sekunden gekuppelt werden. Auch die Knoten und Stiche wurden von den Teilnehmern beherrscht. Wobei man beachten sollte, dass ab der Stufe 3 und darüber sich die Anforderungen durch zusätzliche Aufgaben erhöhen. So ein Überblick: ab Stufe 3 - Gerätekunde, ab Stufe 4 - Erste Hilfe, ab Stufe 5 - Erkennen von Gefahrgut und Hinweiszeichen, ab Stufe 6 - Beantworten von Testfragen. Auch diese Zusatzaufgaben beherrschten die Teilnehmer perfekt. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld ist stolz bereitwillige und gut ausgebildete Feuerwehrmänner und -frauen zu haben. Die Aufgaben für die Feuerwehren werden immer vielfältiger, aber „unsere Feuerwehr“ tut alles, um der Bevölkerung ein beruhigendes Gefühl zu vermitteln. Präzise kamen die Befehle des Gruppenführers und die Gruppe hat nach 7 Wochen Vorbereitung folgende Stufen abgelegt: Stufe 1 - Bronze: Markus Fiedler (ATM), Raffael Trost (STM) Stufe 2 - Silber: Walter Bachhuber (STF), Alexander Zufelde (ME) Stufe 3 - Gold: Karl Fiedler (GF), Johannes Preis ATF) Stufe 4 - Gold-Blau: Stefan Müller (WTM) Stufe 5 - Gold-Grün: Thomas Wagner (MA) Stufe 6 - Gold-Rot: Christian Gottswinter (WTF) Gratulation und Danke für Euer Engagement! Bernhard Schachinger (2. Vorstand) übernahm gerne in einer Ansprache die Dankesworte und fügte hinzu, dass die Bereitschaft für den Dienst am Nächsten nicht als selbstverständlich gelten sollte! Leistungen müssen belohnt werden: Die “zufriedene Gruppe” lies den doch anstrengenden Tag im Gasthaus Schreiner in Lengfeld ausklingen. 12. November 2017 (Verfasser: Stefan Müller)

Jugendwissenstest 2017

Am  6. November 2017 fand der alljährliche Jugendwissenstest der Großgemeinde Bad Abbach im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bad Abbach statt. Insgesamt nahmen 33 Mädchen und Jungen erfolgreich teil. Fünf davon ohne Wertung, da sie noch kein ganzes Jahr bei der Feuerwehr angehörten. Alle mussten einen schriftlichen Teil absolvieren und die Jugendlichen, die die Stufe 3 machten gab es noch ein praktischer Teil, der zu erfüllen war. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld nahm mit 12 Jugendlichen teil und hat wie folgt bestanden: Ohne Wertung: Maximilian Reschke, Tom Schillinger, Marie Köglmeier Stufe 1 - Bronze: Simon Kellner, Katharina Schweiger Stufe 2 - Silber: Janis Wurmdobler, Maximilian Rieger, Alexandra Preis, Jonas Müller, Alois Köglmeier Stufe 3 - Gold: Anna Gottswinter, Lukas Wiengarn Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld gratuliert allen Jugendlichen zur bestandenen Prüfung. Jugendwartin Verena Fleischmann und Jugendwart  Thomas Wagner – Danke für die gute Arbeit!

Aktuelles

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby!  Für weitere Informationen einfach HIER klicken