ADRESSE / KONTAKT
Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e. V. Industriestraße 1a 93077 Bad Abbach - Lengfeld Telefon: +49 9405 55 25 Telefax: +49 9405 500 99 40
Copyright © 2007 - 2020 Freiwillige Feuerwehr Lengfeld

Aktuelles

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um die Feuerwehr Lengfeld
WERDE TEIL DES TEAMS

Du suchst eine Freizeitbeschäftigung und Abwechslung? Bei uns findest du ein einzigartiges Hobby! Für weitere Informationen einfach HIER klicken

19. Januar 2020

Jugendfeuerwehr Lengfeld sammelte wieder Christbäume ein

Am 11. Januar 2020 waren wieder zahlreiche Jugendliche der Jugendfeuerwehr Lengfeld im Ort und in Alkofen unterwegs und haben „ausrangierte“ Christbäume, die am Straßenrand lagen, eingesammelt. Die Aktion wird von den Bürgerinnen und Bürger sehr gut angenommen. Mittlerweile jährt sich diese Aktion zum zehnten Mal. Für Jugendwart Thomas Wagner war die Sammelaktion wieder ein voller Erfolg. Die Feuerwehr Lengfeld bedankt sich bei dem ansässigen Landwirt, Johann Schweiger und bei Michael Fleischmann für die Bereitstellung der Traktoren mit Anhänger. Danke auch an die Fahrer Markus Fleischmann, Dennis Engelbert und Thomas Wagner (Jugendwart). Am Ende wurden alle Jugendlichen und Unterstützer der Christbaumsammelaktion mit einem warmen Essen und Getränken im Gasthaus Schreiner belohnt. Danke für die zahlreichen Spenden, die der Jugendarbeit zugutekommt. Die Jugendlichen freuen sich schon auf den nächsten Jugendausflug.

19. Dezember 2019

Christbaumversteigerung mit besinnlichem Weihnachtsprogramm – bescherte einen neuen

Besucherrekord

Die traditionelle Christbaumversteigerung der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld findet immer kurz vor Weihnachten in Lengfeld statt. Auch in diesem Jahr kamen am 14. Dezember 2019 ca. 100 Besucher aus Lengfeld und Umgebung zur Versteigerung ins Gasthaus Schreiner nach Lengfeld. Nach einer kurzen Begrüßung durch den ersten Vorstand, Alexander Zufelde, und dem zweiten Bürgermeister, Christian Hanika, der der Veranstaltung beiwohnte, wurde durch ein Programm eine weihnachtliche Stimmung in den Saal gebracht. Weihnachtliche Musikstücke wurden von Gabriele Zufelde, Lea Gottswinter, Alexandra und Franziska Preis gespielt und Gabriele Zufelde sorgte mit Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsgedichten für eine schöne Stimmung. Die Christbaumversteigerung, wurde durch den Auktionator, Gerd Hauner (aktives Mitglied) perfekt in humorvoller Weise und überzeugender Art perfekt durchgeführt. Die anwesenden Besucher ließen sich nicht lange bitten. Ein Höchstangebot nach dem anderen folgte und die Besucher konnten schöne Preise mit nach Hause nehmen. Ein kleiner Überblick über die gespendeten Sachpreise: Wein, Autozubehör, Spezialreiniger, Kalender, Sporttaschen, Glaskaraffen, Staubsauger, Überraschungspakete, essbare Pfälzer (Wurst), Schwarzwälder Kirschtorte uvm. kamen unter den Hammer. Das Highlight war ein auf einem Rollwagen in den Saal transportierter Springbrunnen aus Naturstein. Alle waren zufrieden und so war es ein besinnlicher Abend und auch sehr lustig, der sehr schnell verging und an dem mancher kaum alles tragen konnte, was er ersteigert hatte. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e.V. bedankt sich bei allen Spendern für die zur Verfügung gestellten Sachpreisen und Geldspenden. Ein Dankeschön geht an unser aktives Mitglied, Gerhard Hauner, für die unterhaltsame und erfolgreiche Versteigerung. Auch an alle, die zu der besinnlichen Weihnachtsfeier beigetragen haben, vielen Dank! Danke auch an alle Gäste, die mit dem Reinerlös der Versteigerung die Arbeiten der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld e.V. unterstützen. Allen Spendern ein „Vergelt’s Gott. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld e.V. wünscht allen ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020!

08. November 2019

Romfahrt mit „Innenangriff“

Ende Oktober besuchten 21 Mitglieder der FF-Lengfeld die „ewige Stadt“. Nach Ankunft am Flughafen ging es in die Albaner Berge nach Castel Gandolfo mit Besichtung der Gärten und des Apostolischen Palastes. Nach dem Frühstück im Hotel San Pietro fuhren die Teilnehmer zur Piazza Navonna und nahmen am Sonntagsgottesdienst in S. Maria dell‘ Anima, der Kirche der deutschsprachigen Gemeinde in Rom, teil. Der anschließende Spaziergang führte über das Pantheon dann weiter zur Kirche il Gesu und zum Trevibrunnen. Von dort zur Piazza Venezia, die vom mächtigen „Vaterlandsaltar“ beherrscht wird und über die Basilika S. Maria in Aracoeli (beherbergt das „Bambino Gesù“) mit dem Blick über das Forum Romanum dann weiter zum Kolosseum und dem Konstantin- und Titusbogen. Nach dem Petersplatz und der Führung im Petersdom mit den Papstgräbern war die Gruppe am dritten Reisetag auf der Kuppel von St. Peter fast vollzählig angetreten. Nach dem Transfer zur Basilika S. Paul vor den Mauern mit Führung (auch im Majolika-Kreuzgang) wurde noch die frühchristliche Domitilla-Katakombe besucht. Der vierte Reisetag startete mit dem Besuch der Engelsburg mit Führung, anschließend ging es zum Campo Santo Teutonico und zur Nekropole mit dem Petrusgrab. Am Nachmittag fuhr die Gruppe mit dem Bus zur Lateranbasilika und dem dortigen Bapstisterum. Die gegenüberliegende Hl. Stiege und Sta. Maria Maggiore standen noch vor dem Abendessen in Genzano di Roma auf dem von Feuerwehrseelsorger der FF-Lengfeld (PSNV-E) Walter Bachhuber ausgearbeiteten Programm. Höhepunkt war dann am letzten Reisetag die Generalaudienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz. Hier trafen die Lengfelder auf die PSNV-E-Gruppe der Feuerwehren aus dem Landkeis Erding. Mit vielen Eindrücken und vor allem mit dem Gruppenfoto mit Papst Franziskus kamen alle Teilnehmer wieder wohlbehalten zurück.

02. November 2019

Jugendwissenstest 2019 – Jugendliche der Feuerwehr Lengfeld sind fit im richtigen Verhalten bei

Notfallsituationen

Am 25. Oktober 2019 fand der Jugendwissenstest im Feuerwehrgerätehaus Kelheim statt. Zum zweiten Mal wurde der Wissenstest für alle Feuerwehren der Inspektion Nord zentral an einem Termin durchgeführt. An dem Wissenstest nahmen 24 Feuerwehren mit insgesamt 179 Jugendlichen teil. Neben einer theoretischen Prüfung mussten alle Teilnehmer einen praktischen Teil absolvieren. Je nach Stufe und Schwierigkeitsgrad mussten die Jugendlichen einen Notruf absetzen (W-Fragen), stabile Seitenlagen durchführen, beim Auffinden einer bewusstlosen Person Sofortmaßnahmen (Kreislaufversagen / Schock) durchführen uvm. Im Anschluss an die theoretische und praktische Abnahme hatten die Prüflinge die Möglichkeit, mit einer der beiden Drehleitern (aus Kelheim und Abensberg) Kelheim aus einer Höhe von zirka 30 Metern von oben anzusehen. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld nahm mit 13 Jugendlichen teil und alle haben den Wissenstest erfolgreich wie folgt bestanden: Stufe 1 - Bronze: Philip Friedl Stufe 2 - Silber: Tillmann Huber, Pauline Kellner, Simon Kellner, Marie Köglmeier, Moritz Müller, Andreas Pauer, Elena Rieger, Tom Schillinger, Katharina Schweiger, Jonas Thaler und Johanna Zufelde Stufe 4 - Gold + Zusatz: Alexandra Preis Die Lengfelder Jugendlichen wurden begleitet vom Jugendwart Thomas Wagner, den beiden Kommandanten Stefan Müller und Johannes Preis und dem ersten Vorstand Alexander Zufelde. Die Freiwillige Feuerwehr Lengfeld gratuliert allen Jugendlichen zur bestandenen Prüfung. Dank an unseren Jugendwart Thomas Wagner für die gute Vorleistung.

16. Oktober 2019

Lehrgang für die Betreuung von unverletzten Betroffenen bei Einsätzen besucht

Am 12. Oktober 2019 besuchte Raffael Trost einen eintägigen Lehrgang “ Erstbetreuer PSNV-B“ (Psychosoziale Notfallversorgung für Betroffene) bei der Feuerwehr Abensberg. Der Lehrgang soll den Teilnehmern mehr Sicherheit in Betreuungssituation vermittelt, die bei Einsätzen als Ersthelfer fungieren und unverletzten Betroffenen bis zum Eintreffen der Notfallseelsorge Hilfe leisten. Eine solche Notfallseelsorge ist die u. a. die Mobile Nachsorge MONA (Mobile Organisation Notfallseelsorge und Anschlussdienste). Die Ausbildungsinhalte umfassten: Einführung in psychotraumatologische Grundkenntnisse, Ablauf einer psychosozialen Betreuung, Umgang und Kommunikation mit den Beteiligten, u.v.m. Das Erlernte wurde mithilfe von vielen Fallbeispielen trainiert und analysiert, damit die Teilnehmer ihre eigenen Stärken und evtl. Schwächen im Umgang mit den Betroffenen erfahren. Raffael Trost konnte aus dem Lehrgang viele hilfreiche Eindrücke für die nächsten Einsätze mitnehmen. Wir bedanken uns bei Raffael für die Teilnahme an diesem, doch sehr wertvollen Lehrgang und freuen uns, dass wir einen Feuerwehrkameraden bei uns in der Freiwilligen Feuerwehr Lengfeld haben, der speziell für die Betreuung von unverletzten Betroffenen ausgebildet ist. Danke auch an den Landkreisfeuerwehrverband Kelheim, der diesen Lehrgang organisiert und durchgeführt hat.

06. Oktober 2019

Teilnahme an der Jugendgroßübung der Inspektion Nord in Kelheim am 5. Oktober 2019

Um kurz nach 13.15 Uhr kam der Übungsalarm „Wiesenbrand unterhalb der Waldbauernschule in Kelheim mit vermissten Kindern“ für die 25 teilnehmenden Feuerwehren. Vom Bereitstellungsraum im Hafen in Saal ging es dann für die zahlreichen Feuerwehren zu den jeweiligen Einsatzabschnitten. Die Feuerwehr Lengfeld fuhr mit ihrem Löschgruppenfahrzeug und Mannschaftstransportwagen die Einsatzstelle am Krankenhaus an, um aus einem der Löschmittelbehälter das Wasser zu pumpen und über eine lange Schlauchstrecke zur nächsten Tragkraftspritze zu fördern. Alles musste Hand in Hand gehen. Nur gemeinsam kann so eine Aufgabe gemeistert werden, um das Wasser bis auf die vielen Strahlrohre in ungefähr 600 m Entfernung zu bekommen. Alles hat geklappt, sodass nach ca. einer Stunde der Wiesenbrand (Rauch wurde mit Nebelmaschinen erzeugt) gelöscht war. Im Anschluss der Übung trafen sich alle Feuerwehrjugendliche und Betreuer zur Brotzeit in der Waldbauernschule. Landrat Martin Neumeier, Kreisbrandrat Nik Höfler und Wolfgang Weiß, Organisator dieser Großübung bedanken sich bei ca. 250 Teilnehmern, darunter 180 Feuerwehrjugendliche für ihre Teilnahme und ihr Engagement. Die Feuerwehr Lengfeld nahm mit 13 Jugendlichen und drei Betreuern teil. Wir möchten uns beim Organisator Wolfgang Weiß und der Feuerwehr-Landkreisführung für die interessante Übung bedanken. Unsere Jugendlichen waren von der Übung begeistert. Auch Dank an unseren Jugendwart Thomas Wagner, der großartige Arbeit leistet.

05. Oktober 2019

Tag der offenen Tür bei der DRF-Luftrettung in Regensburg

Anlässlich des 25. Geburtstages der DRF-Luftrettung Regensburg fand am 3. Oktober 2019 am Universitätsklinikum in Regensburg ein Tag der offenen Tür statt. Mehrere Tausend Besucher nahmen die Einladung an, um sich über die Arbeit der Rettungs- flieger zu informieren und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Ein voll ausgestatteter Rettungshubschrauber stand zur Besichtigung bereit. Kinder und Erwachsene konnten im Cockpit Platz nehmen und sich einen Überblick vom Arbeitsplatz des Piloten machen. Notärzte und Notfallsanitäter informierten die Besucher über den hinteren Teil des Hubschraubers, welche Instrumente und Gerätschaften sie für die Versorgung des Patienten zur Verfügung haben und wie deren Abläufe sind uvm. Die Freiwillige Feuerwehren Bad Abbach und Lengfeld versorgte die Besucher mit Grillspezialitäten, warmen und kalten Getränken. Alle machten ihre Arbeit sehr gut, die Temperaturen hätten ein bisschen wärmer sein können – aber die Stimmung war gut und die Veranstaltung wurde sehr rege angenommen. Die Besucher konnten sich über die Arbeit der DRF-Luftrettung informieren und gingen mit einem sehr guten Gefühl nach Hause. Auch möchten wir uns für die gute Zusammenarbeit bei der DRF-Luftrettung Regensburg, den Kameraden von der Feuerwehr Bad Abbach bedanken.
QUICK-LINKS